Titel: Nachgeführte Astrofotografie - First Steps   Autor: Eckhard Krüger   Datum: 24.04.2023


AA1 ohne Nachführung


(M)Ein Erfahrungsbericht hinsichtlich der ersten Schritte mit der nachgeführten Astrofotografie
 

Astrofotografen wissen es nur zu gut:

Wenn man länger belichtet, werden Sterne zu Strichen auf dem Foto, da sich die Erde während der Aufnahme dreht. Es gibt jedoch Techniken, unabhängig von einer "echten Teleskopmontierung", um dieses Problem zu lösen. Einer dieser Lösungsansätze besteht darin, sehr kurze Momentaufnahmen mit nur wenigen Sekunden Belichtungszeit zu machen. Im zweiten Schritt "stackt" man diese Bilder dann und bekommt bessere Bilder. Dazu braucht man nur ein Fotostativ.

(siehe rechtes Bild "Fotoapparat auf Stativ")

 

  AA2 LX3Doch für manche Projekte ist das zu wenig. Eine Möglichkeit, um längere Belichtungszeiten zu ermöglichen, war für mich dann z.B. die Verwendung einer LX3 Nachführung, die auf dem Uhrwerksprinzip basiert. Diese Technologie funktioniert für viele Astrofotografen sehr gut, jedoch haben manche dann mit der Zeit noch höhere Ansprüche, als nur mit der ca. 45 Minuten Laufzeit dieser rein mechanischen Nachführung möglich sind. (dann muss das Uhrwerk wieder aufgezogen werden)

(siehe linkes Bild "LX3 im Feldeinsatz")

 

iOptron

 

 Für diese Personen gibt es dann als eine Möglichkeit sogenannte Startracker, z.B. den kleinen iOptron, den ich gerade gebraucht von einem Sternfreund erwerben konnte und der mit Hilfe von Batterien längere Nachführzeiten ermöglicht. Mit z.B. diesem Gerät können Astrofotografen noch beeindruckendere Bilder erstellen. (siehe rechtes Bild "iOptron auf Stativ)) Es ist erstaunlich, wie sich die Technologie in der Astrofotografie entwickelt hat und wie sich die Werkzeuge der Fotografen verbessert haben, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Der Startracker iOptron (und ähnliche Geräte) sind ein weiterer Schritt auf diesem Weg und es wird spannend sein, zu sehen, was in Zukunft mit ihm erreicht werden kann. Hier noch ein erstes Bild von mir mit dem "neuen" Gerät: die Makarjansche Galaxienkette im Sternbild Jungfrau.

 

AA4 Markarjansche Kette

034337
Heute: 25
Diese Woche: 192
Dieser Monat: 718

Wir benutzen Cookies

Die Sternwarte Südheide e.V. nutzt Cookies auf ihrer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne Cookies nutzbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Angebote Dritter (Wetter, Navigation usw.).