Titel: Ein Beobachtungsabend auf der Sternwarte   Autor: Eckhard Krüger   Datum: 12.08.2023



ES WAR EIN VOLLER ERFOLG!

Hier eine kleine Nachlese unserer letzten öffentlichen Beobachtung mit dem großen Teleskop unserer Sternwarte am 11.08.2023

Der Wetterbericht zeigte „eigentlich“ recht gutes Beobachtungswetter für den Abend ab 21:00 Uhr an.  Pünktlich jedoch zum geplanten Start um 21:00 Uhr zogen dicke Wolken auf. Umso überraschter waren wir, dass über 30 an Astronomie und an unseren Aktivitäten interessierte Besucher von jung (5 Jahre) bis alt den Weg zu unserer Sternwarte fanden! Frank Pfeifer (Vorsitzender der Sternwarte) eröffnete den Beobachtungsabend mit einleitenden Worten, verwies auch auf die Dinge, auf die wir keinen Einfluss haben (WOLKEN) und gab somit den Startschuss für weitere Aktivitäten der Besucher.

A EroeffnungBesucheransturm bei Beginn der Veranstaltung

 Ein kleiner Teil folgte dem Ratschlag, am gleichen Abend bei aufklarendem Himmel wieder vorbeizuschauen, ein anderer Teil sah sich unsere Sternwarte und unser Equipment im Detail an…

Wir (Frank, Wolfgang, Uli und ich) haben festgestellt, dass es ein sehr hohes Interesse an dem Thema ASTRONOMIE und dem nötigen EQUIPMENT gab….unsere Sternwarten-Rolldachhütte platzte beinahe aus allen Nähten!

Zur Freude aller klarte kurz nach 22:00 Uhr der Himmel auf und wir konnten aktiv mit der gemeinsamen Beobachtung beginnen, u.a. Andromeda-Galaxie, Ringnebel, H&Chi und sogar unser Planet Saturn mit seinem schönen Ring ließ sich spät in der Nacht mit dem Teleskop einstellen.                  

B AufbauAufbau für die Beobachtung   

Besonders haben wir uns gefreut, dass auch die 5-6 anwesenden Kinder (im Alter von 5 – 13 Jahren) begierig waren, einen Blick durch das Sternwarten-Teleskop zu werfen und die ersten auftauchenden Sterne zu entdecken. Sie waren total interessiert, der 5-jährige konnte sogar die Namen der Planeten unseres Sonnensystems aufzählen. TOLL!

Da war es natürlich besonders interessant, dass das Okular durch die sehr hohe Position am Teleskop (zenitnahe Beobachtungsposition) erst durch das Hinaufsteigen einer Trittleiter erreichbar war. Das hat natürlich allen besonders viel Spaß gemacht.

Fazit: Obwohl wir schon bis nach Mitternacht „ACTION“  hatten, kamen selbst bei Ende unserer Veranstaltung um ca. 0:15 Uhr noch neue Besucher, die wir auf den nächsten Beobachtungsabend vertrösten mussten.

Abschließende Infos;

Von uns waren anwesend: Frank Pfeifer; Wolfgang Boer, Uli Aulenberg, Eckhard Krüger (wobei wir wieder festgestellt haben, das jede weitere helfende Hand bzw. jedes weitere Sternwartenmitglied gut zu tun gehabt hätte).                            

C Beobachtung
Ansturm auf das Teleskop

035388
Heute: 88
Diese Woche: 228
Dieser Monat: 698

Wir benutzen Cookies

Die Sternwarte Südheide e.V. nutzt Cookies auf ihrer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne Cookies nutzbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Angebote Dritter (Wetter, Navigation usw.).